Logo von Maypraxis - der Praxis von Michaela May für Schmerztherapie und Behandlungen des Bewegungsapparates

Der Schlaf – Test

Wie gut ist Ihr Schlaf ?

Leiden Sie tatsächlich unter Schlafstörungen? Beantworten Sie einfach kurz die Fragen und machen Sie sich ein eigenes Bild. Zu jeder Frage finden Sie weiter unten eine Auflösung.

 

Frage A1. Leiden Sie unter Schlafstörungen oder sind tagsüber unerklärlich müde?

2  Punkte

2. Sie haben diese Probleme seit mehr als einem Monat?

2  Punkte

3. Sie sind am Tag nicht leistungsfähig?

2  Punkte

 

Frage B

 

1. Zu-Bett-Geh-Zeiten und Aufstehzeiten sind immer unterschiedlich?

O  ja    O nein

 

2. Sie nehmen regelmäßig Medikamente oder andere Substanzen?

O ja     O nein

 

3. Nachts beginnen sich die Gedanken zu drehen; abschalten schwierig?

O  ja    O nein

 

Frage C

 

1. Benötigen Sie mehr als 30 Minuten zum Einschlafen?

2 Punkte

 

2. Sie werden nachts häufig wach?

1 Punkt

 

3. Sie liegen nachts lange wach?

2 Punkte

 

4. Sie werden morgens früh wach und können nicht mehr einschlafen?

2 Punkte

 

5. Sie werden morgens nur schwer wach?

2 Punkte

 

6. Sie haben Angst vor Schlaflosigkeit ?

2 Punkte

 

7. Sie können tagsüber nicht schlafen, auch wenn Sie möchten?

2 Punkte

 

8. Sie sind tagsüber nicht leistungsfähig?

2 Punkte

 

9. Sie haben seit mehr als 4 Wochen Schlafstörungen?

2 Punkte

 

 

So  – und nun folgt die Auswertung:

 

Frage A Haben Sie eine behandlungswürdige Schlafstörung?0-2 Punkte

Auch wenn Ihr Tag oder Ihre Nacht beeinträchtigt ist, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn Sie haben nur leichte Schlafprobleme. Sie sollten aber Ihre Schlafkultur verbessern! Chechen Sie Ihr Schlafzimmer, ihre Matratze etc. – die ganz praktischen Dinge!

2-4 Punkte

Sie haben deutliche Schlafprobleme. Führen Sie ein Schlaftagebuch, suchen Sie nach Gründen. Führen Sie feste Rituale ein, nutzen Sie die natürlichen Einschlafhilfen und beherzigen Sie die Tipps aus dem Vortrag.

4-6 Punkte

Sie haben deutliche Schlafprobleme, die in professionelle Hände gehören.

 

Frage B  Welche Ursachen könnte es geben?

 

Antwort 1 bejaht:  Ihr Schlaf-Wach-Rhythmus ist gestört. Achten Sie auf  Entspannung am Abend (keine Arbeit, keine Telefonate, wenig TV), auf Ruhe und Rituale. Gehen Sie nicht zu früh ins Bett!

 

Antwort 2 bejaht: Bitte checken Sie die Beipackzettel, ob Arzneien darunter sind, die Schlaf störend wirken. Reden Sie mit Ihrem Arzt über diese Nebenwirkung!

 

Antwort 3 bejaht: Aus dem Vortrag wissen Sie, dass das 2Grübelhormon“ nachts am aktivsten ist. Dennoch: Überlegen Sie, ob Sie die Wachphasen nicht nutzen, um sich den Problemen zu stellen (Aufschreiben, und weg legen, so wie im Vortrag besprochen!)

 

Frage C  Haben Sie eine Ein- oder Durchschlafstörung?

 

0-1 Punkte

Sie haben einen normalen, gesunden Schlaf. Checken Sie trotzdem, ob Beschwerden nicht durch eine Grunderkrankung oder durch die Einnahme von Medikamenten kommen könnten!

 

2-6 Punkte

Ihr Schlaf ist leicht gestört, aber aus medizinischer Sicht noch nicht behandlungsbedürftig. Achten Sie auf eine gute Schlafkultur, um Schlafstörungen frühzeitig entgegen zu wirken. Nehmen Sie ggf. Hilfe in Anspruch (Schlafschule/Naturheilkunde) Stellen Sie sicher, dass keine Erkrankung  zu Grunde liegt!

 

7-17 Punkte

Sie leiden unter einer behandlungsbedürftigen Insomnie. Es gilt fachmännisch abzuklären, ob eine Erkrankung oder ggf. Stress der Auslöser für Ihre Schlaflosigkeit ist. Unter Umständen haben sich aber auch nur  Fehler im Umgang mit Schlafen und Wachen eingeschlichen. Klären sie das!

 

 

Der Test ist – mit leichten Änderungen – entnommen aus:

Jürgen Zulley, Mein großes Buch vom guten Schlaf, Goldmann Verlag, München, 2010

 

Möchten Sie mehr darüber wissen, wie ich Ihnen bei Schlafstörungen helfen kann?

Dann buchen Sie gleich einen Termin für Ihre persönliche Erstanamnese per Telefon oder E-Mail. Geben Sie Ihre Terminwünsche gleich mit an!

Oder nutzen Sie die Möglichkeit zum kostenfreien Erstgespräch; hier gebe ich Ihnen einen Überblick über die Therapiemöglichkeiten in meiner Praxis.