Logo von Maypraxis - der Praxis von Michaela May für Schmerztherapie und Behandlungen des Bewegungsapparates

Hohe Hürden – Diätblockaden

Was kann den Erfolg behindern?

Eins vorweg: Es gibt Krankheiten, die das Abnehmen erschweren. Eine Unterfunktion der Schilddrüse z.B. führt dazu dass der Stoffwechsel langsam mit wenig Energiebedarf abläuft. Das macht die Sache kniffelig, aber nicht unmöglich. Man muss Zeit einplanen, Ziele justieren. Diese persönlichen, gesundheitlichen Blockaden werden Beginn einer my Level Diät in meiner Praxis benannt, besprochen und in Ihrem Diätplan berücksichtigt.

Diätfalle: Stresshormone

Lassen Sie aber auf die objektiven Blockaden werfen. Dafür machen wir einen Ausflug in das Thema Hormonhaushalt, weil das so manchen Mechanismus erklärt.Vor allem der Blick auf das Cortisol, ein langsames und lang wirkendes Stresshormon. Es ist mit ein Grund warum Sie morgens aufwachen: Der Spiegel des Hormons steigt langsam in der 2. Nachthälfte, hat seinen Peak gegen 6.00, dann ist. Durch Cortisol wird Glukose aus den Fettdepots als Treibstoff bereitgestellt, wir werden quasi mit Treibstoff aufgepeppt für den kommenden Tag. Das Cortisol wird über den Tag vom Körper abgebaut,  durch Bewegung und durch den Stoffwechsel verbraucht. Soweit, so gut: Bis zum Abend nimmt der Cortisol-Spiegel stetig und langsam ab. Aus gutem Grund gilt deshalb in Diät-Zeiten Omas alte Weisheit: Nicht zu spät essen. Bedenken Sie, was Sie oben über Cortisol gelesen haben: Es besorgt den Körpertreibstoff Glukose und sorgt deshalb dafür, dass Fett und Kohlenhydrate verfeuert werden. Spät am Abend ist das Cortisol aber fast weg – alles was Sie per Mahlzeit ranschaffen landet direkt da wo Sie es garantiert nicht brauchen… Beachten Sie diese Regel deshalb besonders wenn Sie abnehmen wollen!

Schlank im Schlaf?

Nun verstehen Sie auch, warum viele Menschen bei Stress schlecht schlafen – der hohe Cortisol-Spiegel stört die Einschlafhormone. Und warum Schlafmangel tatsächlich was mit dicker werden zu tun hat: Ohne ausreichenden Schlaf läuft der Fetthaushalt nicht rund. Die Leber regelt die anstrengende Arbeit an den Fettdepots in der Nacht, wenn Ruhe dafür ist. Ohne Nachtruhe keine Arbeit an den Depots. Im Umkehrschluss hat der Spruch „Schlank im Schlaf“ tatsächlich etwas Wahres.

Das Stress-Fett-Heißhunger – Dreieck

Der Körper ist ausgelegt, Stresssituationen vorübergehend glänzend zu meistern: Aussicht der Evolution ist es nötig Gefahren, Angriffe des Säbelzahntigers zu, meistern: Stresshormone und Stoffwechsel hoch, Angst/Flucht, danach Ruhe in Sicherheit, Stresshormone und Stoffwechsel runter. So hatte Mutter Natur ursprünglich mal geplant. Aus punktuellen physischen Herausforderungen sind aber heute dauerhafte psychische geworden: Statt Jagd und Flucht müssen wir heute Familie, Beruf, Meetings und Mobbing meistern – und sind darauf nicht vorbereitet.

In unserer Zeit stehen Menschen damit oft dauerhaft unter Stress durch Angst, Sorge, Trauer, Lärm oder Druck. Resultat: Die Konzentration der Stresshormone bleibt hoch. Vor allem der Cortisol-Spiegel sinkt nicht mehr. Das Gleichgewicht wird gestört: Die Fettzellen verändern sich mit der Zeit und beginnen unter dem Stresshormon-Dauerfeuer mehr Fett zu speichern vor allem am Bauch. Mit Heißhungerattacken macht der Körper darauf aufmerksam, dass die veränderten Fettzellen mehr Nachschub wollen.

Das Diät-Sport-Ruhe Dreieck

Es hat also doppelt wenig Sinn, mit dem Abnehmen anzufangen, wenn Sie ohnehin im Stress sind oder unter besonders hohem Druck stehen. Erstens steht Ihnen das Cortisol im Weg und zweitens finden Sie nicht die innere Ruhe durchzuhalten. Sport und Bewegung können allerdings ebenso doppelt helfen: Cortisol wird verbraucht, das Gehirn belohnt Anstrengung mit Glücksgefühl, Sie fühlen sich wohler. Zugegeben, meist erst danach, nach dem schnaufen und schwitzen. Aber – es lohnt sich! Und wenn Sie sich dann noch Ruhe gönnen, sich verwöhnen mit etwas, was Ihnen besonders gut tut, dann haben Sie eine solide Basis. So gehen die Dinge Hand in Hand.

 

 

Möchten Sie nun aktiv werden? Interessieren Sie sich dafür, wie die my Level Diät in Ihrem Fall aussehen könnte? Oder wäre vielleicht die my Basenfasten Kur etwas für Sie?

Dann buchen Sie gleich einen Termin für Ihre persönliche Erstanamnese per Telefon oder E-Mail. Geben Sie Ihre Terminwünsche gleich mit an!

Oder nutzen Sie die Möglichkeit zum kostenfreien Erstgespräch; hier gebe ich Ihnen einen Überblick über die Therapiemöglichkeiten in meiner Praxis.